Liebe Gäste,

die Sicherheitskampagne Gastronomie? – ABER SICHER! wurde von der Bremer-Gastro- Gemeinschaft e.V. konzipiert um sowohl der Gastronom*innen als auch den Gästen mehr Sicherheit zu geben und so die Gastronomie schnell wieder zu einem beliebten Verweilort werden zu lassen. In den letzten Monaten haben wir uns intensiv auf das Ende des zweiten gastronomischen Lockdowns vorbereitet.

• In vielen Betrieben wurden die Hygiene- und Sicherheitskonzepte nochmals verfeinert und aktualisiert.

• 75 Fachkräfte für Hygiene in der Gastronomie wurden in mehrtägigen Fachfortbildungen zusätzlich qualifiziert.

• Mitarbeiter*innen wurden qualifiziert fachkundig Antigene Schnelltests durchführen zu können

• Lüftungsanlagen wurden zusätzlich angebracht und/oder erneuert.

• Gast- und Restauranträume wurden durch Schutzmaßnahmen zusätzlich gesichert.

• Aushänge und Informationen für die Gäste wurden erstellt.

• Mit GAST Bremen wurde eine kostenlose, werbefreie und sich ständig weiter entwickelnde digitale Kontaktnachverfolgung entwickelt.

Mit der Kampagne Gastronomie? – ABER SICHER! machen wir diese Bemühungen nun sichtbar!
Das Ordnungsamt hat mehrfach erklärt, dass die Grundlage zur Öffnung der Gastronomie ein aktuelles Hygiene- und Sicherheitskonzept ist.

In einem solchen Konzept sind zu berücksichtigen:

• Welche Maßnahmen wurden ergriffen, um die Kontakt- und Abstandsregelungen zu gewährleisten?
• Welche Maßnahmen wurden ergriffen, um die Kontaktnachverfolgung zu gewährleisten?
• Wie ist /wird eine regelmäßige Lüftung organisiert?
• Wie wird (im Innenbereich) die Schnelltestpflicht realisiert?
• Wie werden die Gäste über die Regelungen und Maßnahmen informiert?
• Wie wird eine zielführende Reinigung/ Desinfektion von Gastraum und Material durchgeführt?
• Wie wird die Sicherheit der Mitarbeiter*innen (Gefährdungsanalyse) berücksichtigt und gewährleistet?
• Wie wurden die Mitarbeiter*innen zu der aktuellen Situation geschult und wie diese Schulung dokumentiert?


Geprüfte und zertifizierte Fachleute werden gastronomische Betriebe, die sich freiwillig dazu gemeldet haben, aufsuchen und checken vor Ort ob das vorliegende Hygienekonzept mit den Umsetzungen vor Ort übereinstimmt. Die Checks haben einen unterstützenden Charakter und sind nicht als Maßregelung oder Zurechtweisung konzipiert.
Sind alle aktuellen Auflagen in den Hygienekonzepten enthalten und werden auch in der Realität gelebt, wird der Betrieb mit einem Aufkleber und einem Zertifikat als „gecheckt“ ausgezeichnet. Das war es dann auch schon!

Sind ggf. Nachbesserungen notwendig, unterstützen unsere Fachkräfte vor Ort und bieten, zu einem späteren Zeitpunkt einen „Nachcheck“ an.
Somit haben Sie als Gast sowie alle gastronomischen Betreiber*innen die Sicherheit, dass in den Betrieben, die sich an der Kampagne beteiligt haben, dass maximale getan wurde, um einen pandemiesicheren Gastronomiebesuch zu ermöglichen.

Im Anschluss an die jeweiligen Prüfungen werden die ausgezeichneten Betriebe auf den quer durch die Stadt verteilten Plakaten -per QR-Code- sichtbar gemacht. Zusätzlich wird diese massive Kampagne durch Zeitungsanzeigen, Werbespots etc. begleitet.
Gäste können somit erkennen, in welchen Betrieben auf ein pandemiedämmendes Verhalten Wert gelegt wird!